SEKRETÄRE

SEKRETÄRE

Antike Sekretäre im Fokus: Ein umfassender Überblick

Ursprünglich wurden antike Sekretäre oder Schreibtische dazu verwendet, Schreibutensilien und Papiere ordentlich aufzubewahren. Mit der steigenden Alphabetisierung und der verbesserten Verfügbarkeit von Papier stieg die Nachfrage nach diesen Möbeln. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde das Design von Sekretären kontinuierlich weiterentwickelt, wobei zusätzliche Merkmale wie Schubladen, Fächer und Bücherregale hinzugefügt wurden.

Wie erkennt man antike Sekretäre?

Antike Sekretäre sind in der Regel durch ihre charakteristische Kombination aus Schreibfläche und Schrank erkennbar. Sie verfügen oft über eine nach unten klappbare Schreibplatte, die beim Öffnen den Blick auf Fächer, Schubladen und manchmal sogar auf ein verstecktes Innenleben freigibt. Diese eleganten Möbelstücke strahlen einen zeitlosen Charme aus und sind oft mit kunstvollen Verzierungen und Schnitzereien veredelt.Insbesondere Rollklappen -oder auch Zylindersekretäre sind bemerkenswerte Meisterwerke. Diese einzigartigen Stücke zeichnen sich durch eine aufrollende Schreibplatte aus, die sich nach oben gerollt öffnen lässt. Drunter bieten sich meist eine mit Lederbezogene Schreibfläche kombiniert mit Fächern und Schubladen. Sekretäre der Engländer, Deutschen und Franzosen sind individuelle Kunstwerke und spiegeln die unterschiedlichen Stilrichtungen und Vorlieben ihrer Hersteller wider. Englische Sekretäre zeichnen sich oft durch eine robuste Bauweise und traditionelle Verzierungen wie Kugelfüße und Chippendale-Beschläge aus. Deutsche Sekretäre hingegen sind bekannt für ihre Präzision und handwerkliche Qualität, mit einem Fokus auf Funktionalität und Eleganz im Biedermeierstil. Französische Sekretäre sind oft besonders raffiniert gestaltet und zeigen Einflüsse aus verschiedenen Stilrichtungen wie Barock, Rokoko und Empire und Louis Philippe, wobei besondere Aufmerksamkeit auf Details wie vergoldete Verzierungen und geschwungene Beine gelegt wird.

Wie sehen antike Sekretäre aus?

Antike Sekretäre oder Schreibtische präsentieren eine Vielfalt an Stilen und Designs, die von der jeweiligen Ära und den kulturellen Einflüssen ihrer Zeit geprägt sind. Sie reichen von schlicht und funktional bis hin zu opulent und prunkvoll. In der Regel bestehen sie aus hochwertigen Hölzern wie Mahagoni, Eiche oder Nussbaum und weisen kunstvolle Verzierungen, elegante Beine und verzierte Griffe auf. Die Schreibflächen sind oft mit Leder oder Filz ausgekleidet und bieten ausreichend Platz zum Briefeschreiben oder zum Arbeiten am Laptop.Schrägklappensekretäre sind ein bemerkenswerter Typus, der seit etwa 1740 bekannt ist und häufig bei Tabernakelsekretären zu finden ist. Sie verfügen in der Regel über ein Kommodenunterteil, auf dem ein Kasten mit schräger Klappe platziert ist. Diese schräge Klappe dient als Schreibfläche, die bequem geöffnet werden kann.Tabernakelsekretäre oder Aufsatzsekretäre zeichnen sich durch zusätzlichen Stauraum in Form eines Aufsatzes mit Schubladen und einer zentralen Tür aus, die als Tabernakel bezeichnet wird. Dieser Stil ist für seine aufwendige Ausgestaltung und Verzierungen bekannt, die oft religiöse Motive oder Symbole umfassen und eine besondere Atmosphäre schaffen.Schreibkommoden sind eine weitere bemerkenswerte Art von Sekretären, bei denen sich die Vorderseite einer Schublade öffnen lässt, um eine Schreibfläche freizulegen. Im hinteren Teil dieser Schublade befinden sich in der Regel kleinere Schubladen für zusätzlichen Stauraum. Diese Schreibkommoden sind besonders funktional gestaltet und bieten eine elegante Lösung für kleinere Räume

Wie groß sind antike Sekretäre?

Die Größe antiker Sekretäre kann variieren, je nach Modell, Stil und Zweckbestimmung. Einige antike Sekretäre sind kompakt und bieten nur begrenzten Stauraum, während andere größer sind und zusätzliche Schubladen, Fächer und Regale enthalten können. Die Höhe eines antiken Sekretärs liegt oft im Bereich von etwa 100 bis 150 Zentimetern, wobei die Breite und Tiefe je nach Design variieren kann. Es ist wichtig, die Abmessungen im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass der Sekretär in den vorgesehenen Raum passt und den gewünschten Zweck erfüllt.Es gibt Sekretäre in verschiedenen Formen, von kleinen bis zu großen Schreibtischen. Einige Sekretäre sind gleich breit wie hoch und bieten eine kompakte und platzsparende Lösung, während andere vertikal aufgebaut sind und fast doppelt so hoch wie breit erscheinen. Diese Vielfalt an Größen und Formen ermöglicht es, einen antiken Sekretär passend zu den individuellen Raumbedürfnissen und ästhetischen Präferenzen auszuwählen.

Der Wert antiker Sekretäre heute

Antike Sekretäre sind bei Sammlern und Liebhabern gleichermaßen beliebt und werden als Symbole für Status und Eleganz angesehen. Oft werden sie als Familienerbstücke über Generationen weitergegeben. Der Wert eines antiken Sekretärs hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter, Zustand und Seltenheit ab.

Gut erhaltene antike Schreibtische können auf Auktionen oder in Antiquitätengeschäften zu hohen Preisen gehandelt werden. Sie erfreuen sich auch bei Innenarchitekten und Hausbesitzern großer Beliebtheit, die ihre Schönheit und Funktionalität schätzen. Neben ihrer praktischen Nutzung als Arbeitsplatz können antike Sekretäre jedem Raum eine Prise Eleganz und Raffinesse verleihen.